• andreavazkonig

And so this is Christmas...

Schon seit Jahren vermeide ich den vorweihnachtlichen Stress durch Rückzug. Unterbrochen nur durch die Bewirtung von Weihnachtsfeiern im Rahmen von Caterings. Die heuer auch ausgefallen sind.


Aus mancher Sicht schade. Aus anderer Sicht eine Einladung es heuer nochmal ruhiger anzugehen, bewusster, entspannter. Und dabei darauf achten wie dem Nächsten, der in unserer aktuellen Situation vielleicht verzweifelt ist, geholfen werden kann.


Wir haben unser Lager an Bio-Lebensmitteln mit großer Freude dem großartigen Café Neunerhaus vermacht, wo wir es in guten Händen wissen, weil gerade in dieser schwierigen Zeit warme Mahlzeiten für Menschen ohne Heim eine Unterstützung sein können. Hier kann sich jeder ein wunderbares qualitativ hochwertiges Essen holen - und wer kann zahlt dafür. Wer nicht nicht.


Übrigens ist auch das Café Neunerhaus bio-zertifiziert und hat im Rahmen des Programms "Natürlich gut essen" mit Silber absolviert. Gold nur deswegen noch nicht, weil nicht alle Spenden in Bio-Qualität kommen.


Wenn ich wieder im Caféhaus sitzen darf, weiss ich schon, dass es mich dorthin als erstes ziehen wird. Die Küche ist nämlich phantastisch, das Team herzlichs und die Atmosphäre voller Wertschätzung.


In der Zwischenzeit bekochen wir uns gegenseitig. Und haben auch schon unser Weihnachtsmenü ausgetüftelt. Seid ihr neugierig? Hier zum Gusto bekommen und nachkochen!


Wir starten mit einer blütenweissen Topinambursuppe mit purpurroten Rote Rübe Crackern und geschmorten Kräuterseitlingen als Einlage.


Der Hauptgang ist unser Festtagsbraten auf einem Erdäpfel-Selleriepüree bei dem natürlich auch der Bratensaft nicht fehlen darf.


Zum krönenden Abschluss servieren wir Rotwein Birnen mit einem Obers aus Kokosmilch.


Oh Du fröhliche!



94 Ansichten0 Kommentare