• andreavazkonig

FürSorge


Wir lieben es doch alle uns etwas Gutes zu tun.


Aber der Schweinehund sich nach einem langen Arbeitstag zu überwinden und für die Familie, sich selbst, etwas frisches zu kochen - und sich DAMIT etwas Gutes zu tun statt auf der Couch zu lungern - ist manchmal sehr groß - auch bei mir.


Heute war wieder so ein Tag. Noch dazu mit abendlichem Zahnarzttermin. Da ist die Lust auf kreatives Kochen am Abend endend wollend.


Und DANN bin ich auf diesen Satz von Wil Yeung gestossen - und war nicht nur inspiriert - ich war motiviert. Motiviert durch die wunderbaren LEBENsMITTEL, die ich am Nachmittag ausgesucht hatte, in einer neuen Kombination zueinander zu führen. Asia Rolls in rauhen Mengen - das Rezept folgt in Kürze.


Und motiviert von den Gedanken zu diesem Satz. Wenn wir darauf achten, was wir essen - und wie unser Essen aufwachsen durfte - dann achtet unser Essen auf uns, auf unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele.


Was für ein schöner Gedanke.


Und welche Dankbarkeit er mir schenkt für all den Reichtum, den wir von unserer Mutter Erde erfahren. Dass sie uns die Nahrung schenkt, die uns versorgt und für uns sorgt. Fürsorglich uns trägt, hält und nährt.


Fürsorge zu spüren tut gut. Und sie zu geben auch.


9 Ansichten